Philosophie ist keineswegs nur etwas für beschauliche Stunden im Lehnsessel vor dem Kamin. Philosophie ist ein fester Bestandteil unseres täglichen Lebens –  meist ohne dass wir uns dessen bewusst wären. Interpretieren wir doch beständig unsere Erlebnisse, stellen Sinnzusammenhänge her, bewerten Situationen, indem wir sie an unseren Werten messen und treffen auf dieser Basis zahllose Entscheidungen. All dem liegen philosophische Ansichten über die Welt und unsere Stellung in ihr, über die Möglichkeiten unserer Erkenntnis und die Rechtfertigung unseres Handelns zugrunde. Meist laufen diese Prozesse ab, ohne dass wir besonders darüber nachdenken – wir nutzen unsere zu Automatismen geronnene Erfahrung und laufen in den zeitsparenden eingefahrenen Geleisen.

Manchmal genügt uns das aber nicht. Es beschleicht uns das Gefühl, dass wir vom Leben gelebt werden und es nicht selbst nach unseren Bedürfnissen gestalten. Dass der Alltag ohne Reflexion einfach an uns vorbeizieht und wir nichts davon begreifen oder festhalten können. Nicht selten sind die Anlässe dazu Ereignisse, die uns aus der Bahn zu werfen drohen: ein unerwarteter unliebsamer Vorfall, Krankheit, der Tod von Freunden oder Angehörigen; vielleicht aber auch eine besondere Beziehung, die sich zu einem anderen Menschen entwickelt hat oder intensive Urlaubserlebnisse, die einem nicht aus dem Kopf gehen wollen.

Die über zweitausendjährige Theorie und Praxis von Philosophen bietet uns einen unerschöpflichen Fundus von Anregungen, den wir nutzen können, um uns unserer Weltsicht bewusst zu werden, sie zu überdenken oder fruchtbarere Alternativen zu entwickeln.

Philosophieren heißt:  Der Welt und dem Leben, den anderen und sich selbst im Denken begegnen.

  • Kommen Sie Ihrer eigenen Philosophie auf die Spur!
  • Erkunden Sie Ihre Denklandschaft!
  • Machen Sie die sinnstiftende Erfahrung gemeinsamen Philosophierens!